Sonnenclub

Der Sonnenclub bezeichnet die Vorschulkinder, sowie die Projekte, die im Rahmen der Schulvorbereitung mit diesen durchgeführt werden. Eines davon ist das Vorleseprojekt, bei dem uns im März 2017 einige Schüler der BBS Papenburg begleitet haben. Sie haben ihre Erfahrungen im nachfolgenden Bericht zusammengefasst.

"Am Montag, den 06.03.2017, durften wir, das TheoPrax-Team, bestehend aus Christina, Enrica, Jessica, Kristina, Madeline und Steffen, an dem Vorleseprojekt zwischen dem Kindergarten St. Michael Heede und der Grundschule Heede teilnehmen.
Um 9:50 Uhr sind wir mit den Sonnenkindern (letztes Jahr vor der Einschulung) gemeinsam in Richtung Schule aufgebrochen.

Weg zur GS

Hierbei ist uns aufgefallen, dass die Erzieher/-innen besonders auf die Kinder achten und diese am vorderen und hinteren Ende der Zweierreihe einkreisen, um diese im Blick zu haben. Während des Weges sangen und sprangen sie auf und ab und zeigten uns so ihre Vorfreude auf das bevorstehende Treffen mit ihren Paten in der Grundschule. Des Weiteren ist die gesamte Gruppe vor jeder Straßenüberquerung angehalten, um sich die Frage zu stellen, ob sich ihnen ein Auto nähert. Im Falle dessen antworteten alle gemeinsam mit einem lauten „Ja“ und warteten dann, bis sie die Straße sicher überqueren konnten.

Ankunft GS

Als wir gegen 10:00 Uhr bei der Grundschule angekommen waren, ließen wir zunächst die Grundschulkinder nach Beendigung ihrer Pause in das Gebäude gehen, damit wir diesen nicht im Weg stehen. Auch bei den Grundschulkindern konnten wir Vorfreude erkennen, denn diese begrüßten ihre Patenkinder schon eifrig auf ihrem Weg in den Klassenraum. Wir hängten zunächst unsere Jacken an die für die Vorschulkinder vorgesehene Garderobe auf.

Vorm Klassenraum

Daraufhin wurden die Mappen mit den darauf abgebildeten Paten und ihren Patenkindern verteilt. Gemeinsam liefen sie fröhlich in den Klassenraum und setzten sich, jeweils Patenkind vor Paten, in den Stuhlkreis.

MappeGS

Nachdem alle ihren Platz gefunden hatten, begannen wir mit dem Singen zweier Lieder, passend zu dem derzeitigen Thema, in diesem Fall „Alles Banane“ und „Das Gummibärenlied“, welche von dem Lehrer der Grundschüler mit einem Keyboard begleitet wurden. Alle Kinder sangen aktiv mit und hatten sichtlich Spaß dabei. Um diesen noch mal zu erhöhen, wurden davor Instrumente (z.B. Klanghölzer) verteilt, damit die Kinder bei der Begleitung mitwirken konnten. Danach wurden aus einer, von einem Drittklässler zur Verfügung gestellten, Schultasche Dinge hervorgeholt, welche die Kinder danach beurteilen sollten, ob sie in die Schultasche gehören oder nicht.

Schultasche GS

Sie erkannten schnell, dass ein Mathebuch, eine Mappe mit Stiften, sowie eine Warnweste, damit Autofahrer die Kinder auf ihrem Schulweg besser erkennen können, in diese gehören, aber auch, dass eine Computermaus, sowie ein Backbuch dies nicht tun. Danach durften die Vorschulkinder gemeinsam mit ihren Paten eine Aufgabe erledigen, die das vorher Besprochene nochmals vertiefen sollte. Hierbei nahmen wir wahr, dass sowohl die Drittklässler, als auch die Sonnenkinder, mit Eifer versuchten, die Aufgabe zu lösen. Die Grundschüler hatten sichtlich Spaß dabei, ihren Paten bei der Lösung der Aufgabe zu helfen.

Paten und Patenkind

Nach Erledigung der Aufgabe durften dann alle Kinder gemeinsam auf den Schulhof spielen gehen. Bemerkbar war, dass alle aufeinander zu gegangen sind und keines der Kinder ausgeschlossen wurde. Es wurden die Klettergerüste erklommen, geschaukelt und gemeinsam gegen uns, die „Großen“, Fußball gespielt, wobei die Kinder eindeutig gewannen und dabei offensichtlich Freude hatten.

UnterstützungGS

Fußball

Nachdem die Pause vorbei war, haben sich alle Kinder mit spürbarer Vorfreude auf das nächste Treffen voneinander verabschiedet. Der Sonnenclub, in Begleitung seiner Erzieher/-innen, lief daraufhin wieder in Richtung Kindergarten, in dem der gewohnte Alltag auf sie wartete.

Rückweg zum KiGa

Abschließend möchten wir uns als Gruppe dafür bedanken, dass wir an diesem tollen Projekt teilnehmen durften. Wir empfinden dieses als sehr geeignet, um den Kindern einen Einblick in den Grundschulalltag zu geben. Zu guter Letzt sehen wir einen positiven Aspekt darin, dass die Vorschulkinder nach ihrer Einschulung eine Bezugsperson während ihrer ersten Zeit in der Grundschule haben und durch dieses Projekt neue Kontakte und Freundschaften knüpfen können."